Verschlüsselung und Sicherheit in einem DLAN

Verschlüsselung und Sicherheit in einem DLAN

Für viele Anwender steht bei der Einrichtung eines Netzwerks nicht die Frage der Redundanz und Geschwindigkeit im Vordergrund, sondern viel mehr die Frage nach der Integrität und Sicherheit.
Da die Signale außerhalb der Wohn- oder Geschäfträume des Benutzers schweben/leiten und abgehört werden können, hat ein Powerline-Netzwerk die Fähigkeit ein Verschlüsselungskennwort festzulegen. Die Powerline-Anwendung erfordert, dass alle dLAN-Geräte auf ein Standard-Out-of-Box-Passwort gesetzt werden – auch, wenn es ein allgemeines ist. Die Anwender sollten daher dieses Passwort ändern. Wenn man das Standard-Passwort nicht ändert, kann ein Angreifer sein eigenes Powerlan-Gerät in den Stromkreis einklemmen, um somit andere Geräte zu erkennen. Anschließend kann der Angreifer das Standard-Passwort benutzen, um sich den Zugang in das bestehende Powerline-Netzwerk zu verschaffen und Änderungen durchzuführen z.B. das Ändern des Verschlüsselungsschlüssels.
Auf den vielen neueren Powerline-Adaptern, die als Adapter-Paar verfügbar sind, hat ein einzigartiges Sicherheitsschlüssel bereits etabliert und der Benutzer muss das Passwort nicht mehr ändern, es sei denn man benutzt die bereits bestehenden Powerline-Adapter oder neu eingeklemmten Adapter.
Einige Hersteller liefern Adapter mit integrierter Verschlüsselungstaste, die dem Benutzer ermöglicht den Sicherheitsschlüssel leicht zu generieren, indem man das Powerline-Adapterpaar einklemmt und die Taste bei beiden Geräten drückt. Um den Prozess der Konfiguration von Passwörtern auf einem Homeplug-Netzwerk zu vereinfachen, hat jedes Gerät ein integriertes Master-Passwort, das von dem Hersteller nach dem Zufallsprinzip generiert wurde und nur für die Einstellung der Passwörter für die Verschlüsselung verwendet wird. Das Master-Passwort findet man auf dem Etikett des jeweiligen Gerätes.
Die Daten an jedem Ende (Ethernetseitig) des HomePlug-Links sind nicht verschlüsselt (es sei denn, es wird ein schichthöheres Verschlüsselungsverfahren als TLS oder IPsec verwendet). Daher wird nur die Verbindung zwischen den Powerline-Geräten verschlüsselt. Der Powerline AV-Standard verwendet eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung, während die älteren Versionen mit DES verschlüsselt werden. Da HomePlug-Geräte als transparente Netzwerk-Brücken funktionieren, können Computer mit jedem Betriebssystem diese für einen Netzwerkzugang benutzen. Doch einige Hersteller liefern das Programm für das Passwort-Setup nur für Microsoft Betriebssysteme: mit anderen Worten, um eine Verschlüsselung zu ermöglichen, benötigt man einen Computer mit Windows. Sobald das Verschlüsselungskennwort konfiguriert wurde, wird Windows nicht mehr benötigt.

Wie Sie sicherstellen, dass Ihr Powerline-Netzwerk sicher ist

Wenn Sie Ihr Powerline-Netzwerk genauso sicher wie den Rest Ihres Heimnetzwerkes machen wollen, so lesen Sie den folgenden Artikel oder alle Anweisungen des jeweiligen Herstellers.
Alle Powerline-Adapter haben LEDs, die Ihnen den Zustand anzeigen und zwei Steuerknöpfe: Reset und die Security-Taste. Die Security-Taste ist dafür da, um eine sichere Verbindungen zwischen den Adaptern im Heim herzustellen. Beim Einrichten der Netzwerk-Sicherheit mit Powerline ist sicherzustellen, dass sich die Adapter nicht im Stand-by-Modus befinden. Die vorderen LEDs des Adapters veraten den jeweiligen Zustand.

Einrichten der Sicherheit für Ehernet-Powerline

  • Zuerst steckt man die Powerline-Adapter in die Steckdosen im gleichen Raum ein
  • Drücken und halten Sie die Security-Taste auf einem der Powerline-Adapters für zwei Sekunden und die Power-LED sollte blinken, wenn Sie die Taste loslassen.
  • Jetzt drücken und halten Sie die Security-Taste auf dem anderen Powerline-Adapter für rund zwei Sekunden.
  • Sie sollten dies innerhalb von ein paar Minuten nach dem Drücken auf die Schaltfläche Sicherheit auf dem ersten Adapter tun.
  • Es kann sein, dass es kein Zeichen von den LEDs gibt, dass die Verschlüsselung abgeschlossen ist, dies kann man mit der mitgelieferten Utility-Software überprüfen.
  • Die Adapter werden ihre Sicherheitseinstellungen behalten, auch wenn sie getrennt werden, so können Sie jetzt den zweiten Powerline-Adapter im beliebigen Raum anschließen.
  • Wenn man weitere Powerline-Adapter hinzufügen möchte, wiederholt man die Schritte, die man mit dem zweiten Adapter durchgeführt hat.

Sicherheitseinstellungen für Wireless-Powerline vornehmen

  • Drücken und halten Sie die Security-Taste auf einem der Powerline-Adapter für zwei Sekunden und die Power-LED sollte blinken, wenn Sie die Taste loslassen.
  • Jetzt drücken und halten Sie die Security-Taste auf dem anderen Powerline-Adapter für rund zwei Sekunden. Sie sollten dies innerhalb von ein paar Minuten nach dem Drücken auf die Schaltfläche Sicherheit auf den ersten Adapter tun.
  • Es kann sein, dass es kein Zeichen von den LEDs gibt, dass die Verschlüsselung abgeschlossen ist, dies kann man mit der mitgelieferten Utility-Software überprüfen.
  • Diese Schritte sind nur für die Sicherheit Ihrer Daten zwischen den Powerline-Adaptern. Um es für das drahtlose Netzwerk einzurichten, befolgen Sie folgende Schritte.

Einrichten der WPS-Sicherheit für Wireless-Powerline

Die Wireless-Powerline-Adapter können über die Funktion „WiFi-Protected Setup“ (WPS) verfügen, je nach Modell. WPS macht es einfacher für Wireless-Netzwerke die Sicherheit zu erhöhen. WPS wird von vielen empfohlen und funktioniert nur in Netzwerken mit WPS-kompatiblen Geräten. Die Einrichtung von WPS geschieht ganz einfach über „Push & Connect“.

  • Überprüfen Sie, dass der Adapter in der Steckdose eingesteckt ist, der Adapter in Funkreichweite des Routers und sich nicht im Standby-Modus befindet.
  • Drücken und halten Sie die WPS-Taste auf Ihrem Powerline-Adapter. Die Wireless-LED sollte blinken. Wenn es nicht so sein sollte, fragen Sie Ihren Hersteller, wie man herausfinden kann, ob man sich nun im WPS-Modus befindet.
  • Starten Sie WPS auf dem Router durch Drücken der WPS-Taste für ca. 2 Sekunden.
  • Die WPS-LED auf dem Router sollte rot und blau blinken, wenn es für ein kompatibles Gerät sucht, und hört auf zu blinken und leuchtet blau, wenn eine Verbindung hergestellt wurde.
  • Um zu überprüfen, ob man sein Wireless-Powerline-Netzwerk sicher gemacht hat, wird empfohlen die mitgelieferte Software des jeweiligen Adapters zu installieren. Dies wird Ihnen helfen, die Sicherheitseinstellungen Ihrer Powerline-Wireless-Adapters zu überprüfen.

Das wars! Ihr Powerline-Netzwerk ist nun eingerichtet und sicher.

Das könnte Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.